logo

Header Slogan pure
11.Spieltag (Nachholspiel)

Regionalliga Alb Donau

TSG Eislingen - SG Bavaria Pfuhl/Neu-Ulm  7 : 1

 

  Sieg der Ersten sichert guten Tabellenplatz

In ihrem Heimspiel am vergangenen Samstag konnte die erste Herrenmannschaft durch den Sieg über die SG Bavaria ihren fünften (von zehn) Tabellenplatz festigen.
Jetzt ist nur noch im theoretisch ungünstigsten Fall ein schlechterer Platz möglich, auch eine bessere Platzierung ist sogar noch drin.
Dabei sah es zu Beginn danach aus, als würde es wieder ein äußerst knappes Spiel um den Sieg. Jürgen Binder spielte zwar gute 521 Kegel, musste den Punkt allerdings an seinen Gegner M. Zeller (536 / 1MP) abgeben.
Oswald Pettla hatte mit seinen 512 Kegel mehr Glück, er gewann den Punkt gegen B. Frey (488).
Im Mittelpaar ging es teilweise ebenfalls recht eng zu. Vor allem bei Timo Steidl war bis zum Schluss unklar, ob er den Punkt mitnehmen kann. Erst mit den letzten Schüben konnte er sich mit 492 Kegel gegen Ch. Fritsch (491) durchsetzen.
Bei Siegfried Marquart sah die Punktemitnahme schon klarer aus, seine guten 532 Kegel reichten locker, um gegen J. Erhard (493) zu gewinnen. Jetzt zeichnete sich ein leichter Vorteil für die TSG ab.
Das Eislinger Schlusspaar ließ sich dann auch den Sieg nicht mehr nehmen und baute den Kegelvorsprung gegenüber den Gästen kräftig aus. Fred-Jürgen Hock erzielte mit 521 Kegel den Punkt gegen R. Böttcher (488).
Mirko Wenzeck spielte schöne 533 Kegel und holte damit ebenfalls den verdienten Punkt gegen T. Teichert (483). So gewann Eislingen mit 7:1 Punkten und 3111 zu 2979 Kegel am Ende doch recht deutlich.
Jetzt geht es erst nach dem Osterwochenende am Samstag, den 23.04. auswärts gegen den einen Platz höherplatzierten Tabellennachbar KV 2000 Geislingen II weiter. Wir wünschen "Gut Holz!".

M.W.

Termine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.